Sie sind hier: 

Aktuelle Meldungen

In vielen Ländern von Mittel- und Südeuropa versuchen die Gemeinden der Evangelisch-methodistischen Kirche auf ganz unterschiedliche Weise, Kirche für andere zu sein und in der jeweiligen Gesellschaft segensreiche Spuren zu hinterlassen. Manchmal bedeutet dies auch, etwas zu wagen [siehe]

Bischof Michael Hansrod aus Kapstadt, Südafrika, hat zusammen mit zwei Pastoren die Suchthilfeeinrichtung »come back« der EmK in Zittau besucht [siehe]

Normalerweise treffen sich die Freiwilligen unseres weltwärts-Programms nicht am Einsatzort. Vom außergewöhnlichen Treffen in Südafrika lesen Sie [hier]

 

 

Neben der Bildung waren die Begegnungen mit den Methodisten in Ghana der Schwerpunkt der Weltmissionsreise 2018. Ein paar erste Eindrücke, festgehalten von Anette Pfeiffer (Offenbach) und Angelika Schmidt (Heilbronn) wollen wir mit Ihnen teilen [siehe]

Unter diesem Motto haben wir bei der Aktion „Kinder helfen Kindern“ 2017 Mittel gesammelt, um die Kinder in Einrichtungen und Schulen der methodistischen Kirche im südlichen Afrika (MCSA) in Swasiland zu unterstützen. Missionssekretär Frank Aichele hat nun Swasiland besucht und berichtet über die bevorstehenden Projekte zur Umsetzung der Aktion [siehe]

Anfang Juni waren die Dächer der Njagboima Schule in Bo, Sierra Leone, durch einen Sturm stark beschädigt worden. Inzwischen konnte mit der Instandsetzung begonnen werden, die die EmK-Weltmission mit 10.000 Euro unterstützt [siehe]

Schon einige Jahre finanziert die EmK-Weltmission das Gehalt von Pearl Moroasui mit. Sie ist Koordinatorin für Gesundheitsfragen und HIV/Aids der Methodistischen Kirche im Südlichen Afrika (MCSA). Nach einer Aids-Konferenz in Amsterdam besuchte sie come back in Zittau [siehe]

In den vergangenen Wochen, seit Rückkehr des Workteams nach Deutschland, konnten in Koidu, Sierra Leone die letzten Arbeiten am Gebäude des Ausbildungszentrums »Konopenter« beendet werden [siehe]

Am vergangenen Samstag fand in Pforzheim der zehnte »Lauf für das Leben« statt. 1.378 Läuferinnen und Läufer haben zusammen 16.171 Kilometer zurückgelegt, um damit den Bau von Schulen in Nigeria zu unterstützen [siehe]

Seit April lebt und arbeitet Familie Machado aus Brasilien in der Missionsstation Cambine, Mosambik. Aílton Machado unterrichtet als Nachfolger von Paulo da Cunha am Theologischen Seminar der EmK. [siehe]