Sie sind hier: Förderbereiche > Weihnachtsaktion 2018 > 

Onlinespende HelpDirect

jetzt online spenden

25.10.2018

Mangelware Schulbuch

In den westafrikanischen Partnerländern der Weltmission der Evangelisch-methodistischen Kirche (EmK) sind Schulbücher Mangelware. Darum wird unsere Weihnachtsaktion 2018 Schülerinnen und Schülern bessere Bedingungen zum Lernen ermöglichen. Hier erfahren Sie, wie Westafrika mit Schulbüchern geholfen werden kann und warum Schulbücher überhaupt so wichtig sind:

Drei Länder – viele Kinder – kaum Bücher

In Westafrika arbeitet die EmK-Weltmission mit den Partnerkirchen in Sierra Leone, Liberia und Nigeria zusammen. Allen Ländern ist gemeinsam: Es gibt viele Kinder, das Durchschnittsalter in der Bevölkerung ist sehr niedrig, die Schulen sind meist schlecht ausgestattet. In allen drei Ländern betreibt die EmK Schulen. In Nigeria sind es etwa 20, in Liberia rund 60 und in Sierra Leone knapp 350. Schulbücher sind in allen dieser Schulen Mangelware. Nur wenige Eltern können sich den Kauf von Schulbüchern für ihre Kinder leisten. Deshalb ist Lernen ohne Bücher die Regel. Schüler­innen und Schüler haben meistens nur das, was an der Tafel steht – keine Bilder, keine Grafiken, keine weiterführenden Erläuterungen, nichts dergleichen, was »bei uns« zum Standard einer Schulausbildung gehört.

Schulbuch oder Computer?

Die Ausstattung ganzer Schulen mit Computern ist auf absehbare Zeit keine Alternative zum Schulbuch. Nur wenige Schulen haben einen Computerraum. In den meisten Schulen gibt es nicht einmal Strom. Zuhause in den Familien ist die Lage ähnlich. Computer besitzen nur wenige Familien, und eine stabile Energieversorgung ist ebenfalls nicht für alle gewährleistet. Schulbücher werden daher noch für viele Jahre den Standard für eine gründliche Schulausbildung bilden. Sie sind nötig um gut, effektiv und selbstständig zu lernen.