Sie sind hier: über uns > Berichte aus der Weltmission > 

Onlinespende HelpDirect

jetzt online spenden

02.04.2015

Ehemaliger Missionar Reinhard Brose gestorben

Die EmK-Weltmission trauert um Pastor Reinhard Brose, der im Alter von 82 Jahren vor kurzem verstorben ist. Über viele Jahre war er für die EmK-Weltmission in Brasilien tätig. Wir denken an ihn und trauern mit seiner Frau Susanne sowie allen Angehörigen

Pastor Reinhard Brose 1978 in Brasilien

Pastor Holger Sieweck beschreibt die Zeit von Reinhard Brose und seiner Familie im Missionsdienst und sein Engagement für die Weltmission:

"Pastor Reinhard Brose war einer der ersten Pastoren, die noch vor der Vereinigung der Methodistenkirche und der Evangelischen Gemeinschaft als Missionar mit Familie in ein Partnerland ausgesandt wurde.

Der damalige Dozent am methodistischen Predigerseminar in Frankfurt/Main Dr. Huber war auch für die Anliegen der Mission verantwortlich. Unter seiner Zuständigkeit reisten 1964 Reinhard Brose, seine Frau Susanne und die zwei kleinen Kinder mit einem Frachtschiff der Hamburg-Süd von Antwerpen nach Brasilien aus.

Nach einem einjährigen Sprachstudium in Campinas, nahe Sao Paulo, arbeitete er als Pastor im Süden Brasiliens, in Soledade und Santa Maria, sowie als Beauftragter für Christliche Erziehung in Porto Alegre.

1969 zog er mit seiner Familie nach Rudge Ramos, am Stadtrand von Sao Paulo gelegen. Dorthin entsandte ihn die brasilianische Methodistenkirche, um das Theologische Seminar neu zu organisieren. Zuvor war dieses in den Studentenunruhen im Jahr 1968 geschlossen worden. Unter maßgeblicher Beteiligung von Reinhard Brose wurden neue Dozenten eingestellt und der Lehrbetrieb wieder aufgenommen.

Auf dem großen Gelände des Theologischen Seminars kam es dann zur Gründung einer  Hochschule für Kommunikation,  die sogar ein Fernsehstudio für Ausbildungs- und Übungszwecke beheimatete. Dafür absolvierte Reinhard Brose 1973 eine einjährige Ausbildung bei der BBC in England. In den Folgejahren arbeitete er als Dozent für Christliche Erziehung am Theologischen Seminar und  unterrichtete ebenfalls an der Hochschule für Kommunikation.

Nach 15 Jahren Tätigkeit für die Brasilianische Partnerkirche kehrte er 1979 wieder nach Deutschland zurück.

Auch in seinem weiteren Dienst als Pastor in Kassel und Bremen sowie im Ruhestand unterstützte er die Anliegen der EmK-Weltmission intensiv. Eine Zeit lang arbeitete er im Beratungskreis Mosambik der Evangelischen  Kirche in Deutschland mit.

Im Jahr 1994 reiste als er als Wahlbeobachter mit dem Evangelischen Missionswerk (EMW) nach Mosambik, um die ersten freien Parlamentswahlen nach dem Bürgerkrieg zu begleiten.

In seiner Ruhestandsgemeinde in Berlin-Friedenau nahm er zeitweise die Beauftragung für die EmK-Weltmission  wahr und brachte immer wieder deren  Informationen und Anliegen ein. Bei diversen Veranstaltungen seiner Kirche und darüber hinaus brachte er sich gern als Dolmetscher ein.

Reinhard Broses Verbundenheit mit der Weltmission und sein Interesse an globalen Themen war bis zuletzt in seinen Predigten und Gesprächsbeiträgen spürbar."

Die Trauerfeier zum Gedenken an Reinhard Brose findet am Dienstag, 07.04.2015 um 14.00 Uhr in der Friedenskirche Berlin-Friedenau statt.