Sie sind hier: über uns > Berichte aus der Weltmission > 

Onlinespende HelpDirect

jetzt online spenden

06.09.2013

Aufgabe und Chance zugleich

Beim Treffen der europäischen methodistischen Missionswerke stand das Thema "Internationale- und Migrantengemeinden" im Mittelpunkt. Es wurde schnell deutlich, dass der Austausch und die Arbeit mit diesen Gemeinden sowohl eine große Aufgabe darstellt, als auch enorme Chancen in sich birgt

12 Vertreter der verschiedenen "Weltmissionen" aus den europäischen methodistischen Kirchen trafen sich zu ihrem jährlichen Austausch in Wuppertal.

Neben dem Besuch der Gemarker Kirche in Barmen (Heimat der Barmer Theologischen Erklärung von 1934) und dem Austausch über die Arbeit, sowohl in den Partnerländern wie auch mit den "Heimatkirchen" hier in Europa, widmeten sich die Teilnehmer vor allem dem Schwerpunktthema.

Ein Besuch im Gottesdienst der Ghanaischen Gemeinde Düsseldorf war der passende Auftakt: Neben dem Erleben eines bunten Gottesdienstes war auch Zeit mit den Gemeindegliedern über ihre Erfahrungen als Migranten in Deutschland ins Gespräch zu kommen.

Durch einen interessanten Vortrag konnte Carol Seckel, die Koordinatorin für alle Migranten- und internationalen Gemeinden der EmK in Deutschland, weitere Impulse setzen. In den anschließenden Diskussionen wurde deutlich, wie viel wir noch von unseren Schwestern und Brüdern aus den Migrations- und internationalen Gemeinden lernen können.

Um das Bewusstsein  für diese Arbeit in den anderen Gemeinden zu stärken, wurden Ideen ausgetauscht und konkrete Planungen in die Wege geleitet.

Frank Aichele

Besuch im Gottesdienst der Ghanaischen Gemeinde Düsseldorf
Carol Seckel beim Vortrag