Sie sind hier: 

Aktuelle Meldungen

Da eine Veranstaltung in einer Gemeinde derzeit nicht möglich ist, lädt die EmK-Weltmission am Samstag, 13. Februar 2021, zu einem virtuellen Missionstag ein [siehe]

Bei uns in Deutschland erleben wir gerade die zweite Welle mit einem erneuten Lockdown. Doch wie sieht es in Malawi und anderen Ländern Afrikas aus? Olav Schmidt berichtet [siehe]

Das Landwirtschaftsprojekt in Cambine, geleitet von John Nday, einem Missionar aus dem Kongo, hat sich prächtig entwickelt. Renate Härtner berichtet über die Arbeit des Kollegen [siehe]

Von all unseren Partnerländern ist sicher Brasilien am stärksten von der Corona-Krise getroffen worden. Es gab und gibt sehr hohe Infektionszahlen und der spät verhängte Lockdown hat viele Menschen in große wirtschaftliche Not gebracht. Ein Bericht aus dem Susanna Wesley-Haus [siehe]

Nach zweieinhalb Jahren Tätigkeit als Missionare in Cambine, Mosambik ist Familie Machado wieder nach Brasilien zurückgekehrt [siehe]

Marcel Burghart aus Reichenbach im Vogtland möchte einen Freiwilligendienst in Namibia machen. Da die für September geplante Ausreise sich in den Januar verschiebt, hat er die Möglichkeit, in Deutschland Erfahrungen mit den 17 nachhaltigen Entwicklungszielen zu sammeln. Hier berichtet er: [siehe]

Eine Familie geht, eine kommt zurück: Familie Buchold geht in den Missionsdienst und Familie Janietz kehrt zurück. Die Kommission der EmK-Weltmission hatte ihre Herbstsitzung [siehe]

Hildegard Grams wurde vor 100 Jahren, am 28. November 1920 geboren. Fast 50 Jahre, von 1953 bis 2001 stand sie im Dienste der Mission und hat vor allem in Indien gearbeitet. Die heutigen Schulen und das Internat in Batala sind ein bleibendes Vermächtnis davon [siehe]

2018 wurde von der EmK in Albanien ein Vorzeigeprojekt zur Frühförderung von Kindern in ins Leben gerufen. Hier werden Kinder mit Entwicklungsverzögerungen, Behinderungen oder besonderem Betreuungsbedarf und deren Familien im Alltag begleitet [siehe]

Seit einigen Jahren unterstützen wir den Aufbau der Ron Wilmot Schule im ländlichen Nigeria, eine weiterführende Internatsschule. 2020 war mit Abstand das schwierigste Jahr, das die Schule bisher bewältigen musste [siehe]

Mitte März wurde in Kenia der erste Fall von COVID 19 festgestellt. Wie in vielen anderen Ländern wurde versucht, mit drastischen Maßnahmen die Pandemie einzudämmen [siehe]

Im Rahmen des entwicklungspolitischen Freiwilligendienstes möchten wir auch im Sommer 2021 wieder junge Menschen in unsere Partnerländer entsenden. Vor dem Hintergrund der dynamischen Entwicklung der COVID-19-Pandemie haben wir den Anmeldeschluss bis zum 11. Januar 2021 verlängert [siehe]