Sie sind hier: Länder > Sierra Leone > Berichte aus Sierra Leone > 

Onlinespende HelpDirect

jetzt online spenden

Berichte aus Sierra Leone

Das Gebäude für die Schreinerausbildung in Sierra Leone steht. Die Elektroinstallation funktioniert. Die Maschinen sind aufgestellt und weitgehend in Betrieb genommen. Was zu kurz kam war die Einweisung der künftigen Lehrer. Dies wurde nun nachgeholt [siehe]

Anfang Juni waren die Dächer der Njagboima Schule in Bo, Sierra Leone, durch einen Sturm stark beschädigt worden. Inzwischen konnte mit der Instandsetzung begonnen werden, die die EmK-Weltmission mit 10.000 Euro unterstützt [siehe]

In den vergangenen Wochen, seit Rückkehr des Workteams nach Deutschland, konnten in Koidu, Sierra Leone die letzten Arbeiten am Gebäude des Ausbildungszentrums »Konopenter« beendet werden [siehe]

Mitte Juni ist das Workteam um Hans-Jochen Layer aus Sierra Leone zurückgekehrt. Dort haben Fachkräfte und Schreinerei-Auszubildende in drei spannenden und arbeitsreichen Wochen am Aufbau des Ausbildungszentrums »Konopenter« mitgewirkt. [siehe]

Am Mittwochabend hat ein heftiger Sturm in Bo, Sierra Leone die Njagboima Schule stark beschädigt. Mehrere Dächer wurden abgedeckt [siehe]

Schreiner-Azubis, ein Gewerbelehrer und weitere Praktiker packen mit an: Sierra Leone soll ein erstes Schreiner-Ausbildungszentrum erhalten [siehe]

Im kalten Hamburg hat Melanie Janietz von ihrer Arbeit im heißen Sierra Leone berichtet und Hamburger Herzen erwärmt. [siehe]

Letzte Woche hat Bischöfin i.R. Rosemarie Wenner das neue Frauenausbildungszentrum in Bo, Sierra Leone eingeweiht. Nachdem die Ausbildung von 50 Frauen über fünf Jahre lang in sehr beengten Verhältnissen durchgeführt werden musste, steht nun ein tolles neues Gebäude zur Verfügung [siehe]

Für die Gesundheitsstation der EmK Sierra Leone in Jaiama war 2017 ein gutes Jahr. Die Zahl der Patienten und Behandlungen sowie der durchgeführten Schwangerschaftsuntersuchungen und Geburten konnte gesteigert werden. [siehe]

Obwohl sie zwischendurch an Ebola erkrankte, konnte Marian aus Koidu in Sierra Leone erfolgreich ihre Ausbildung im Konomusu-Ausbildungszentrum der EmK beenden. Doch der Weg dahin war nicht einfach [siehe]

Im Konomusu Ausbildungszentrum haben im Juli 19 junge Frauen ihre Ausbildung abgeschlossen. Mit einer großen Feier wurden sie verabschiedet. [siehe]

Die Überschwemmungen und Erdrutsche in und um die Hauptstadt Freetown herum haben es ja bis in unsere Abendnachrichten geschafft. Nun erhielten wir einen ersten Bericht von Bischof Yambasu, dem Bischof der EmK in Sierra Leone, der selbst in Freetown wohnt [siehe]

Das kleine Dorf Jaiama liegt an der Sandpiste, die den Süden Sierra Leones mit dem Norden verbindet. Hier hat die EmK ein Gesundheitszentrum aufgebaut, das rund 10.000 Menschen versorgt. Jan-Ulric Janietz hat das Zentrum für uns besucht [siehe]

Familie Janietz ist seit Januar 2016 in Sierra Leone. In ihrem Bericht erfahren wir etwas von den Schritten, die sie im vergangenen Jahr getan haben [siehe]

Im Ausbildungszentrum Konomusu in Sierra Leone war das alte Toilettenhäuschen baufällig. Nun wurden die neuen Toiletten eingeweiht [siehe]

Melanie Janietz arbeitet seit 2016 in Sierra Leone, um in einem ersten Schritt in den methodistischen Schulen in Bo zusammen mit einheimischen Lehrern Kurse für Sexualaufklärung zu entwickeln. Frank Aichele hat sie zu ihrer Arbeit befragt: [siehe]

Familie Janietz ist in Sierra Leone gut angekommen. Die letzten fünf Monate waren geprägt vom Einleben in das Land und die veränderte Familiensituation. Noch läuft nicht alles rund. Aber der Anfang ist gemacht [siehe]

Zum Osterfest 2016 konnte endlich in Jaiama die neue Glocke eingeweiht werden. Aufgrund der Ebola-Epidemie musste die EmK-Gemeinde zwei Jahre darauf warten. [siehe]

Seit Anfang Februar lebt Familie Janietz nun in Sierra Leone. Für den guten Start sind sie sehr dankbar. Lesen Sie ihren ersten Bericht

Solch einen Empfang erlebt man nicht täglich! Als das Tor der neuen Umfassungsmauer des Ausbildungszentrums Konomusu in Koidu, Sierra Leone, aufgemacht wird und wir in den Hof fahren, beginnen 150 Mädchen zu singen und zu klatschen [siehe]

Ein sehr wichtiges Anliegen für die Evangelisch-methodistische Kirche in Sierra Leone unter der Leitung von Bischof John Yambasu ist die Ausbreitung der guten Nachricht auch in ländlichen Gegenden, in denen die EmK bisher nicht oder nur wenig vertreten war [siehe]

Melanie und Jan-Ulric Janietz reisen am 30. Januar mit ihren beiden Kindern nach Sierra Leone aus. Melanie wird dort Aufklärungsarbeit im Bereich der Schulen entwickeln. Jan-Ulric wird, sobald es die familiäre Situation zulässt, als Krankenpfleger im Gesundheitsbereich eingesetzt werden [siehe]

Anfang Dezember konnte Frank Aichele die Gesundheitsstation der EmK in Jaiama besuchen. Auf Grund der Ebola-Krise haben die Mitarbeitenden ein schwieriges Jahr hinter sich – das sie aber sehr gut bewältigt haben. [siehe]

Im Rahmen des Segnungs- und Sendungsgottesdienst der Norddeutschen Jährlichen Konferenz der Evangelisch-methodistischen Kirche in Berlin wurde Familie Janietz für Ihren Dienst in der EmK-Weltmission gesegnet [siehe]

Auf vielen, zum Teil schon sehr alten Werbetafeln entlang der Landstraßen in Sierra Leone begegnet man dieser Botschaft: "Bildung – der Schlüssel zur Zukunft". Und mit eigenen Augen konnte Frank Aichele das selbst an verschiedenen Stellen sehen und erleben. Zum Beispiel in Bo, wo durch Bildung vor allem jungen Frauen eine (bessere) Zukunft ermöglicht wird [siehe]

Vor einigen Wochen haben wir über den Wechsel in der Leitung der EmK-Gesundheitsstation in Jaiama, Sierra Leone berichtet. Während eines Besuchs in Jaiama konnte sich Frank Aichele von der guten Arbeit sowohl des Community Health Officers (CHO) M. Tommy als auch der Hebamme L. Missah überzeugen [siehe]

Die Secondary School (Gesamtschule) der UMC (EmK)) in Njagboima (Bo, Sierra Leone) besteht seit 10 Jahren. Damals begann es mit 70 Schülern, heute unterrichtet die Schule 1070 Schüler [siehe]

Ende 2013 konnte das UMC Gesundheitszentrum in Jaiama zwei neue einheimische Mitarbeitende anstellen [siehe]

Dennis Bangalie ist ein wichtiger Ansprechpartner für uns. Seit 2006 ist er als Koordinator für Projekte in Sierra Leone zuständig, die von der EmK-Weltmission unterstützt werden. Im Oktober 2013 war er zu Gast in Deutschland. Im Gepäck hatte er unter anderem jede Menge neue Informationen aus den laufenden Projekten [siehe]

Ein Projekt zur Weiterbildung von Frauen wurde 1985 ins Leben gerufen. Schon damals durchliefen junge Frauen Kurse und erhielten eine Ausbildung, die sie in die Lage versetzte, sich und ihre Familien zu ernähren [siehe]

Unser Geschäftsführer Holger Würth war Anfang April in Sierra Leone und hat sich einen Eindruck von der Arbeit der dortigen Kirche verschafft. Seinen Bericht und Bilder finden sich [hier]


Am 9. Juli 2011 fuhr ein Team von medizinischen Mitarbeitenden der Gesundheitsstation Jaiama mit dem Auto in entlegene Dörfer rings um Jaiama. Dies ist ein neues Programm, um Kranke auch in der weiteren Umgebung der methodistischen Gesundheitsstation in Jaiama zu erreichen [siehe]


Im Februar 2011 fanden in Jaiama/Sierra Leone zwei HIV/AIDS-Workshops für je 30 Jugendliche statt. Ziel war es, den Schülerinnen und Schülern wichtige Fakten über HIV/AIDS, seine Verbreitung und die Vorbeugung zu vermitteln.  [siehe]


Nach dem Abschluss der Bauarbeiten an der Secondary School in Bo Njagboima konnten am 28. Mai 2011 die neuen Schulräume eingeweiht werden  [siehe]


Missionssekretär Frank Aichele berichtet von einem Besuch bei unserer Partnerkirche [siehe]


Unsere Partnerkirche in Sierra Leone hat mit dem Konomusu Ausbildungszentrum ein Projekt gestartet, von dem Missionssekretär Frank Aichele ganz begeistert ist. [siehe]


Ein Workteam unter Leitung von Dieter Monninger war Ostern 2009 in Sierra Leone um u.a eine Solaranlage zu installieren [siehe]


Mit Spendengeldern der EmK-Weltmission konnten im Oktober 2008 wieder zwei HIV/AIDS – Aufklärungsworkshops im Kono Distrikt in Sierra Leone durchgeführt werden [siehe]