Sie sind hier: Länder > Nigeria > Projekte in Nigeria > 

Onlinespende HelpDirect

jetzt online spenden

26.10.2018

Haus um Haus

Das theologische Seminar der EmK in Banyam, Nigeria, besteht schon seit über 70 Jahren. Viele Gebäude müssen dringend renoviert werden. Mit Unterstützung der EmK-Weltmission wird das nun Haus um Haus umgesetzt.

Ein renoviertes Studentenhaus

Seit 4 Jahren unterstützen wir das Seminar in Banyam finanziell. Priorität hatte dort zunächst die Erneuerung und Erweiterung der Lehrgebäude für den Unterricht der Theologiestudenten.

Nachdem diese Maßnahme letztes Jahr abgeschlossen werden konnte, gilt nun das Hauptaugenmerk den Unterkunftshäusern für die Studenten. Zwei bis drei der Häuser mit je 3 Studentenzimmern können so pro Jahr hergerichtet werden. Fast immer müssen das Dach neu mit Wellblech eingedeckt, die Fenster und Türen erneuert und repariert, Mauerschäden beseitigt und das ganze frisch gestrichen werden.

Einige der vielen Häuser des Seminars

Bei meinem letzten Besuch konnte ich mich davon überzeugen, dass die Handwerker sehr ordentlich gearbeitet haben. Die renovierten Studentenunterkünfte sind nun wieder fit für die nächsten Jahr(zehnt)e.

Für unsere Verhältnisse sind diese Unterkünfte aber immer noch spartanisch. Viele Studenten haben nur eine Matratze auf dem Boden und ihr Hab und Gut wird in Koffern und Kisten verstaut. Aber sie können nun wieder arbeiten und schlafen, ohne befürchten zu müssen, dass es hereinregnet, der Putz von den Wänden fällt oder es durch kaputte Fenster windet.

Unterricht im Seminar
Einer der spartanischen Räume in der Studentenunterkunft

John Pena, der Leiter des Seminars, dankt allen Unterstützern in Deutschland sehr herzlich für die Großzügigkeit. Und bei der großen Zahl an Gebäuden des Seminars in Banyam sollte die Unterstützung auch noch ein paar Jahre weitergehen.

Auch wir als Weltmission danken allen, die mit ihren Spenden helfen, dass die EmK in Nigeria auch in Zukunft gute Bedingungen für ihre Theologiestudenten anbieten kann.

Frank Aichele