Sie sind hier: 

Onlinespende HelpDirect

jetzt online spenden

Bekommen Sie schon unsere Infomail?

Wir informieren Sie regelmäßig per E- Mail über Neuigkeiten aus der Weltmission [siehe]

Newsarchiv 2018

Hella Goschnick engagiert sich in ihrem Ruhestand mit Wycliff in der Bibel-Übersetzungsarbeit in Thailand. Zurzeit ist sie zu Reisen in Deutschland unterwegs. [siehe]

Seit gut zwei Jahren setzt die EmK in Nigeria die Weihnachtsaktion 2015 »Hoffnung pflanzen« um. Inzwischen wurden tausende weitere Bäume gepflanzt. Missionssekretär Frank Aichele konnte sich bei einem Besuch vor Ort ein Bild über die Aktion machen [siehe]

Für drei Tage trafen sich insgesamt 70 leitende Personen der EmK in Liberia mit Partnern aus den USA, Norwegen, Schweden und Deutschland bei einem sogenannten »Runden Tisch«, um über die Ziele der EmK Liberia und den möglichen Beitrag der Partner zu reden [siehe]

Bei einem Treffen mit den Kindern des Gehörlosenprojektes »Hope for the Deaf« und ihrer Eltern in Kakata, Liberia war dies ein wichtiges Anliegen eines Vaters [siehe]

Die methodistischen Kirchen in den Ländern Südafrika und Malawi könnten unterschiedlicher kaum sein. Allein durch die Mitgliederzahlen wird das deutlich: Ungefähr 10.000 Menschen zählen sich zur EmK in Malawi, während sich zur Methodistischen Kirche im südlichen Afrika (MCSA) über zwei Millionen Menschen bekennen. Mit beiden ist die EmK-Weltmission partnerschaftlich verbunden und konnte nun Vertreter aus beiden Kirchen in Deutschland begrüßen [siehe]

Seit wenigen Jahren wird am Rande des größeren Dorfes Filiya die Ron Willmot Comprehensive School als weiterführende Schule von der EmK in Nigeria aufgebaut [siehe]

Am Sonntag Rogate (6. Mai) findet der »Sonntag der Weltmission« statt. Das Thema lautet in diesem Jahr »Türöffner gesucht«. Der Gottesdienstentwurf ist jetzt verfügbar [siehe]

Am vergangenen Wochenende dankte die Kommission für Mission und internationale kirchliche Zusammenarbeit (KMiZ) dem Grafiker Johannes Fritz für fast 25 Jahre ehrenamtliches Engagement. In dieser Zeit hat er wesentlich das Gesicht der EmK-Weltmission geprägt, da fast alle Veröffentlichungen von ihm gestaltet wurden [siehe]

Unter dem Motto »Einander helfen - von einander lernen« steht die neue Projektliste des Fonds Mission in Europa [siehe]

Erfolgreich Spenden sammeln: Die Stiftung »Zukunft für Kinder« fördert seit zwanzig Jahren Projekte der EmK-Weltmission. Sowohl das Kapital der Stiftung als auch die Ausschüttung an die EmK-Weltmission erreichen einen neuen Höchststand [siehe]

Christine Schmidt hat in Malawi begonnen, Landwirtschaftsprojekte der EmK-Gemeinden zu beraten und ihre Nachhaltigkeit zu verbessern. Bei einem geht es um Bienen. [siehe]

Nach längerem Suchen hat die methodistische Kirche in Brasilien einen Nachfolger für Paulo da Cunha als Dozent für das theologische Seminar der EmK in Cambine, Mosambik gefunden [siehe]

Seit knapp einem Jahr ist John Nday nun der neue Leiter des Landwirtschaftsprogramms der EmK Mission in Cambine, Mosambik. Er hat die Landwirtschaft komplett auf ökologischen Landbau ausgerichtet [siehe]

Viele der durch den Sturm Dineo beschädigten Häuser sind in der Missionsstation der EmK Mosambik inzwischen umfassend renoviert worden [siehe]

come back e.V. – die Suchtkrankenarbeit der EmK in Zittau – pflegt seit Jahren eine Partnerschaft mit Come Back Mission in der Nähe von Johannesburg, Südafrika. Für ein externes Praktikum war nun eine Studentin der Berufsakademie Sachsen für mehrere Wochen Gast in Südafrika [siehe]

Die Evangelisch-methodistische Kirche in Litauen ist zahlenmäßig nicht sehr groß. Aber es gibt viele verschiedene Bereiche, die auch einen Einfluss auf Menschen außerhalb des Kreises der Kirchenglieder haben. Die Arbeit mit Männern gehört dazu [siehe]

Interessieren Sie sich für die Aufgaben der Weltmission der Evangelisch-methodistischen Kirche? – dann sind Sie bei der Missionsfreizeit am richtigen Platz [siehe]

Seit Anfang 2015 arbeitete Paulo da Cunha als Dozent am Theologischen Seminar der EmK in Cambine/Mosambik. Zusammen mit seiner Frau Sirlei da Cunha war er von Brasilien nach Mosambik gezogen. Nach nicht ganz drei Jahren kehren sie aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig in ihre Heimat Brasilien zurück. Renate Härtner hat vor der Abreise des Ehepaars ein paar Fragen gestellt [siehe]

Im kalten Hamburg hat Melanie Janietz von ihrer Arbeit im heißen Sierra Leone berichtet und Hamburger Herzen erwärmt. [siehe]

Wie kann Begegnung, kulturelle Offenheit und Bewahrung von Traditionen gelingen? Eine internationale Schulung für Migrantenarbeit bietet Antworten. [siehe]

Letzte Woche hat Bischöfin i.R. Rosemarie Wenner das neue Frauenausbildungszentrum in Bo, Sierra Leone eingeweiht. Nachdem die Ausbildung von 50 Frauen über fünf Jahre lang in sehr beengten Verhältnissen durchgeführt werden musste, steht nun ein tolles neues Gebäude zur Verfügung [siehe]

Melanie und Jan-Ulric Janietz leben mit ihren Kindern Lotte und Pepe seit zwei Jahren in Sierra Leone. Jan-Ulric unterstützt die methodistische Kirche in Gesundheitsprojekten, während Melanie Sexualaufklärungskurse für die methodistischen Schulen entwickelt. Ab Februar sind sie zu Gemeindeveranstaltungen in Deutschland unterwegs [siehe]

Für die Gesundheitsstation der EmK Sierra Leone in Jaiama war 2017 ein gutes Jahr. Die Zahl der Patienten und Behandlungen sowie der durchgeführten Schwangerschaftsuntersuchungen und Geburten konnte gesteigert werden. [siehe]

Im Herbst konnte die EmK Liberia ein Gelände in Kakata kaufen, auf dem nun die neue Gehörlosenschule gebaut wird. Damit setzen wir die »Kinder helfen Kindern« Aktion 2015/2016 um [siehe]

Der in Liberia neu gewählte Präsident George Weah gehört wie auch seine Vorgängerin Ellen Johnson Sirleaf zur Evangelisch-methodistischen Kirche (EmK). Er wird seine Amtsgeschäfte voraussichtlich am 22. Januar 2018 übernehmen [siehe]

Der Sommer 2017 gehört schon lange der Vergangenheit an. Erinnerungen daran sind aber in den Herzen vieler Kinder im östlichen Mitteleuropa noch wach – und da und dort gibt es auch schon eine Vorfreude auf den Sommer 2018. Der Grund dafür heißt »emk-Spielmobil«. Klaus Gottschalk, Mitarbeiter der Zeltmission, blickt auf erfüllte Tage zurück. [siehe]