Sie sind hier: Förderbereiche > 

Onlinespende HelpDirect

jetzt online spenden

17.07.2020

Land am See

Malawi ist ein ziemlich schmales Land im Südosten Afrikas, das man gut auf einer Weltkarte erkennen kann: Von Norden bis Süden ist es 850 km lang, an seiner breitesten Stelle aber nur 160 km breit und geprägt vom riesigen Malawisee, der fast ein Viertel der Landesfläche ausmacht. Fisch ist darum für die Menschen in Malawi eine wichtige Nahrungsgrundlage.

Am Malawisee

Malawi ist ein tropisches Land. Fast das ganze Jahr über herrschen gleichbleibende Temperaturen zwischen 25 und 30 Grad Celsius und niemand braucht Winterkleidung. Man unterscheidet keine Jahreszeiten, sondern zwischen einer Trocken- und einer Regenzeit (November bis März). Weil es keinen Frost gibt, kann das ganze Jahr über gesät und geerntet werden – vorausgesetzt, es regnet ausreichend oder es gibt eine Wasserversorgung durch Brunnen.

Malawi gehört zu den ärmsten Ländern der Welt. Damit ist es in hohem Maße auf Unterstützung aus dem Ausland angewiesen. Es ist ein Agrarland, dessen Wirtschaft von wenigen, meist unverarbeiteten Exportprodukten abhängig ist. Das durchschnittliche Jahreseinkommen eines Malawiers entspricht etwa 300 €. Fast drei Viertel der Bevölkerung lebt in Armut, rund ein Viertel gilt als unterernährt. 80% der Menschen in Malawi leben auf dem Land und ernähren sich von dem, was sie selber anbauen.