Sie sind hier: Förderbereiche > Kinder helfen Kindern 2019/2020 > Das Kinderheim in Semonkong > 

Onlinespende HelpDirect

jetzt online spenden

16.07.2019

Das Kinderheim in Semonkong

Im Jahr 2015 hat die Methodistische Kirche im Südlichen Afrika (MSCA) das Kinderheim in Semonkong übernommen. Zurzeit wohnen 48 Kinder im Alter von 5 bis 18 Jahren dort. Sie haben keine Eltern oder Verwandten, die für sie sorgen könnten.

Abendessen im Kinderheim – es ist Tradition, mit den Händen zu essen: wieder einmal gibt es Papa (= Maisbrei) mit Bohnen.
Die Kinder freuen sich über Besuch und haben Spaß am Memory-Spiel-Basteln und eigene Ideen.

Kein Kind im Kinderheim muss hungern: Es gibt jeden Tag drei Mahlzeiten – aber mehr Abwechslung wäre schön.

Jedes Kind schläft in einem eigenen Bett. HIV-/Aidsbetroffene Kinder werden mit lebenswichtigen Medikamenten versorgt. Es gibt Tiere wie Hühner, Pferde und einen Esel. Auf einem Feld werden Kartoffeln und Mais angebaut und im Gewächshaus sogar Tomaten. So lernen die Kinder die wichtigen Grundlagen der Landwirtschaft – das ist in Lesotho überlebenswichtig, denn die meisten betreiben Landwirtschaft, weil ihr Einkommen nicht ausreicht.

»Diejenigen, die gerettet sind«

Auf dem Gelände gibt es Spielgeräte und einen Basketball-Platz, in der Kirche feiern die Mitarbeitenden und Kinder zusammen Gottesdienste und Feste.

Alle Kinder gehen zur Schule und hoffen auf ein gutes Abschlussexamen nach der 7. Klasse. Dank staatlicher Unterstützung können auch Waisenkinder die Hochschule und sogar die Universität besuchen.