Sie sind hier: Länder > Brasilien > Berichte aus Brasilien > 

Onlinespende HelpDirect

jetzt online spenden

Weitere Informationen

Alles für die Mädchen [siehe]

21.12.2020

Covid-19: Wir sind für euch da

Von all unseren Partnerländern ist sicher Brasilien am stärksten von der Corona-Krise getroffen worden. Es gab und gibt sehr hohe Infektionszahlen und der spät verhängte Lockdown hat viele Menschen in große wirtschaftliche Not gebracht. Ein Bericht aus dem Susanna Wesley-Haus.

Seit mehreren Monaten verteilen die Mitarbeitenden des Susanna Wesley Hauses Lebensmittel an die besonders bedürftigen Mädchen und Familien.

Das Susanna Wesley Haus in Viamao im südlichen Bundesstaat Rio Grande do Sul bietet 30 Mädchen, die aus armen Familien mit häuslicher Gewalt und Drogenproblematik stammen, eine Tagesbetreuung an. Im März 2020 musste das Haus aufgrund des Lockdowns in Brasilien fast alle Aktivitäten einstellen. Die Mitarbeiterinnen haben sich beraten und dann Notmaßnahmen durchgeführt, wie die Verteilung von Nahrungsmitteln und Hygieneartikeln an besonders bedürftige Mädchen und ihre Familien. Statt wie bisher in Gruppen werden die Mädchen nun einzeln betreut und können so zwar nur sehr beschränkt, aber doch regelmäßig die Mitarbeitenden im Susanna Wesley Haus treffen. Soweit möglich wird online mit allen Kontakt gehalten und einige Angebote werden online angeboten und durchgeführt.

Wir als EmK-Weltmission sind dankbar, dass das die von uns in Brasilien unterstützten Projekte so kreativ mit der schwierigen Corona-Situation umgehen und ihre Arbeit versuchen, fortzuführen. Im Moment sinken die Infektionszahlen in Brasilien wieder und so hoffen wir, dass im Jahr 2021 alle Projekte ihre Arbeit wieder ausbauen und bald zur Normalität zurückkehren können.

Die Freude ist groß, wieder die Mit-arbeiterinnen vor Ort zu treffen zu können. Zwar ist derzeit keine Gruppenbetreuung möglich, das Mäd-chen präsentiert dennoch voller Stolz ihr für die Einrichtung gemaltes Bild.

Die Angebote im Susanna Wesley Haus bieten den Mädchen Hilfe bei allen schulischen Aufgaben und psychologische Betreuung. Weiterhin gibt es Kurse in Kunst, Musik und Tanz; einen Gitarrenkurs; einen Garten, in dem die Mädchen lernen, Gemüse anzubauen; Koch- und Backkurse; gemeinsame Diskussionsveranstaltungen und ein regelmäßiges »Hausparlament«, in dem gemeinsam beraten und Entscheidungen getroffen werden; Ausflüge zu interessanten Orten der Umgebung; Kurse zum Schreiben eigener Geschichten oder Gedichte und einiges mehr. Auch für die Eltern und anderen Familienangehörigen gibt es regelmäßige Angebote zur Weiterbildung und zur Hilfe mit den alltäglichen Problemen.