Sie sind hier: Länder > Uruguay > Trauer um ehemaligen Kirchen-Präsidenten > 

Onlinespende HelpDirect

jetzt online spenden

Weitere Infos

Internetseite der Methodistischen Kirche in Uruguay [siehe]

Informationen zur Methodistischen Kirche in Uruguay [siehe]

20.06.2017

Trauer um ehemaligen Kirchen-Präsidenten

Óscar Bolioli, ehemaliger Präsident der Methodistischen Kirche in Uruguay, verstarb am 18. Juni. In seiner letzten Amtszeit von 2012 bis 2016 hat er maßgeblich die Entwicklung der Partnerschaft zwischen seiner Kirche und der EmK in Deutschland vorangetrieben.

Pastor Óscar Bolioli (1935-2017)

Óscar Bolioli, 1935 geboren und wurde Pastor der Methodistischen Kirche in Uruguay. In der Zeit der Militärdiktatur in seinem Heimatland wählte ihn 1974 seine Kirche zu ihrem Präsidenten. In diesen Jahren ist er auch mit dem Amt des Vertreters des Hochkommissars der Vereinten Nationen für Flüchtlinge (UNHCR) in Uruguay betraut worden. Auf diese Weise konnte er verstärkt politisch verfolgten Menschen das Ausreisen ermöglichen, den Besuch  politischer Gefangener seitens Vertreter der United Methodist Church organisieren, um jenen einen gewissen Schutz zukommen zu lassen, und dafür sorgen, dass die wirtschaftliche Hilfe des schwedischen Parlamentes für die Familien politischer Gefangenen diese tatsächlich erreichte. Aufgrund seines Einsatzes für die Menschenrechte war schließlich auch Oscar Bolioli gefährdet und verließ 1979 mit seiner Familie das Land.

Von 1982 bis 2000 war er Leiter der Abteilung für Lateinamerika und der Karibik des Rates Christlicher Kirchen in den USA und seines Weltdienstes mit Sitz in New York. Dieses Amt ermöglichte ihm, viele Menschenrechts- und Entwicklungsprojekte auf dem ganzen Kontinent zu fördern.
2003 kehrte er nach Uruguay zurück und wurde noch mehrmals zum Präsidenten der Methodistischen Kirche gewählt.

In Anerkennung seines Einsatzes für die Menschenrechte ist er zum Ehrenbürger der Stadt Montevideo ernannt worden.Bis zu seinem Tod war Óscar Bolioli Mitglied der Kirchenleitung der Methodistischen Kirche in Uruguay und Vorsitzender des Verbandes Evangelische Kirchen in Uruguay gewesen.

Mit Pastor Óscar Bolioli verliert die Methodistische Kirche in Uruguay einen ihrer bekanntesten und führenden Köpfe. Wir als EmK in Deutschland verlieren einen Freund und Partner, der sich sehr um den Austausch und die Beziehungen zwischen unseren Kirchen bemüht hat. Unser Mitgefühl gilt seiner Frau und seiner Familie.

(Frank Aichele/Pastor Jorge Gerhard, Montevideo)