Sie sind hier: 

Bekommen Sie schon unsere Infomail?

Wir informieren Sie regelmäßig per E- Mail über Neuigkeiten aus der Weltmission [siehe]

Aktuelle Meldungen

Wieder konnte in Cambine ein durch den Wirbelsturm im Februar verwüstetes Gebäude fertig renoviert werden. Renate Härtner berichtet von der Einweihung der Nähwerkstatt [siehe]

Die EmK in Nigeria hat viele weitere Bäume in verschiedenen Teilen des Landes angepflanzt. Damit setzten die Mitarbeiter vor Ort weiter konsequent die Weihnachtsaktion 2015 um [siehe]

Ungarn ist in mancher Hinsicht ein gespaltenes Land. Es gibt neben reichen und gut situierten Menschen auch sehr arme und ausgegrenzte Teile der Bevölkerung. Wie die EmK in Ungarn auf diese Herausforderung reagiert, darüber berichtet ein Pastor der EmK [siehe]

Menschen – Land – Kirche

In Kooperation mit dem Bildungswerk bieten wir im August 2018 eine Begegnungsreise nach Ghana an [siehe]

Die Weihnachtsaktion 2017 der Weltmission der Evangelisch-methodistischen Kirche ist für die Menschen in Westafrika bestimmt. Mit Solaranlagen und LED-Beleuchtung, die nur wenig Energie benötigen, wird das Leben von Menschen in Sierra Leone, Liberia, Nigeria und in der Elfenbeinküste erleichtert. Wen wir unterstützen, warum Licht nötig ist und wie Sie LICHT spenden können, erfahren Sie hier

Bis zum Sommer 2016 haben wir mit der Sammelaktion »Lasst Hände sprechen« für den Bau einer Gehörlosenschule in Liberia gesammelt. Nun konnte endlich der erste Spatenstich erfolgen [siehe]

 

 

Vor kurzem erhielt das Projekt »Eine hellere Zukunft für Kinder« (BFC) in Buchanan, Liberia, eine Solaranlage. Mit der durch die Solaranlage gespeicherten Energie können zwei wichtige Effekte erzielt werden [siehe]

Anfang Juli konnte das Sozialzentrum »Miss Stone« in Strumica/Mazedonien endlich eine Krankenschwester und eine Physiotherapeutin anstellen und so mit einem ambulanten Pflegedienst beginnen [siehe]

Jedes Jahr im Sommer wechseln in den Einsatzstellen die Freiwilligen. »Alte« Freiwillige reisen nach Hause, »neue« Freiwillige kommen in die Projekte. Davor reist man zu Vorbereitungsseminaren, nach der Rückkehr zum Rückkehrseminar. Auch Freiwilligenbetreuer reisen in die Projekte und sehen nach dem Rechten. So hatte auch unsere Mitarbeiterin Birgit Braeske in diesem Sommer einige Reisen auf dem Programm [siehe]

Das »Casa Susana Wesley« in Porto Alegre, Brasilien ist ein Tageszentrum für Mädchen aus schwierigen familiären Situationen. Insgesamt 24 Mädchen werden hier tagsüber betreut. Missionssekretär Frank Aichele hat es besucht [siehe]

Himmel – Erde – Land. Bis zum Horizont und weiter führen die Bilder des Missionskalenders 2018. Faszinierend ist das Farbspiel der auf- und untergehenden Sonne – und für viele Menschen ein Zeichen für die Schönheit von Gottes Schöpfung. Den Dreiklang Himmel – Erde – Land findet man auch in ausgewählten Psalmen, die die Bilder dieses Kalenders begleiten [siehe]