Sie sind hier: 

Onlinespende HelpDirect

jetzt online spenden

Bekommen Sie schon unsere Infomail?

Wir informieren Sie regelmäßig per E- Mail über Neuigkeiten aus der Weltmission [siehe]

Newsarchiv 2016

Einige Männer und Frauen träumten davon, etwas ins Leben zu rufen, das Familien der EmK in Eurasien ermöglichen würde, bewusst gemeinsam unterwegs zu sein [siehe]

Zum Glaubenskongress »forum e« werden unter anderem Gäste aus unserer Partnerkirche in Uruguay erwartet, die vor ähnlichen missionarischen Herausforderungen stehen wie wir in Westeuropa. [siehe]

Seit dem 15. November ist Pastor und Superintendent Mzubanzi Hlongwane als Austauschpartner zu Gast bei Pastor Thomas Leßmann, D. Min., in Lübeck [siehe]

Kurz vor Fertigstellung der dritten Kindergartenkirche der EmK Malawi, ist das Dach durch einen schweren Sturm teilweise abgedeckt worden [siehe]

Die ehemalige Korea-Missionarin und spätere langjährige Vorsitzende des EmK-Frauenwerks, Anneliese Weigt, ist im Alter von 84 Jahren verstorben [siehe]

Gemeinsam mit anderen Organisationen setzen wir uns über das »Aktionsbündnis gegen Aids« dafür ein, dass Kinder, die von HIV und Aids betroffen sind, eine bessere und angemessene Versorgung bekommen [siehe]

Auch in Malawi hat man von dem verheerenden Sturm »Matthew« erfahren, der vor allem in Haiti zahlreiche Schäden verursacht hat. Daraufhin startete eine EmK-Gemeinde in Malawi eine für das Land wirklich besondere Aktion [siehe]

Mit diesem doch sehr positiven Fazit endete der Abschlussbericht von Theresa und Klaus Schmiegel über ihre Dienstzeit in Malawi. Während der vor kurzem stattgefundenen Sitzung der Kommission für Mission und internationale kirchliche Zusammenarbeit (KMiZ) gaben die Beiden einen lebendigen Abschlussbericht ihrer fünfjährigen Tätigkeit in Malawi [siehe]

Das Netzwerk »Trampolin« startet mit zehn teilnehmenden Projekten aus ganz Deutschland. Die Impulsgeber aus Brasilien sind stolz auf diesen »Export« [siehe]

Das internationale Missionswerk der EmK feierte die Einweihung des neuen Hauptquartiers im US-amerikanischen Atlanta [siehe]

Die Weihnachtsaktion 2016 der Weltmission ist für junge Menschen im Süden von Mosambik bestimmt. In der Missionsstation Cambine werden sie dabei unterstützt, für sich und ihre Familien eine Zukunft aufbauen zu können. [siehe]

Eine fröhliche Gemeinschaft von fast 60 missionsmotiverten Methodisten kam vom 4. bis 9. Oktober 2016 in Schwarzenshof für die alljährliche Freizeit der EmK-Weltmission zusammen. [siehe]

Vor kurzem lud die EmK in Malawi zu einem sogenannten »Runden Tisch«. Bei diesem Treffen ging es vor allem um die Zukunft der Kirche, ihre Pläne und Ziele sowie deren Umsetzung. [siehe]

In Südafrika gibt es viele Teenager-Schwangerschaften. Verena Glück arbeitet als Freiwillige im »Epworth Children‘s Village«, einem Kinderheim in Germiston, einem Vorort von Johannesburg. Sie hat sich dort mit dem Thema befasst. [siehe]

Zerstörte Häuser, mehrere hundert Tote – erneut stehen die Menschen von Haiti vor dem Nichts. Nach dem Wirbelsturm »Matthew« muss der Wiederaufbau von vorne beginnen. Denn wie schon nach dem Erdbeben 2010 sind fast alle Wohnunterkünfte zerstört [siehe]

Das Leben feiern. Feste und Feiern gehören zum Leben von Menschen auf allen Kontinenten. Sie sind Höhepunkte im Leben der Gemeinschaften und auch immer ein Ausdruck der Freude am Leben. Die Bilder unseres Kalenders 2017 zeigen die vielfältigen Ausdrucksformen von Festen und Feiern rund um den Globus. Die Bestellung ist ab sofort möglich [siehe]

Am 22. August ist Familie Schmidt in Malawi gelandet – nun müssen sie nur noch ankommen [siehe]

An den Sonntagen während der Sommerferien fand in Pliezhausen auch in diesem Jahr wieder das Straßencafé statt. Ein Großteil des Erlöses kommt dieses Mal dem Projekt »Konomusu« in Sierra Leone zugute [siehe]

Familie Janietz ist in Sierra Leone gut angekommen. Die letzten fünf Monate waren geprägt vom Einleben in das Land und die veränderte Familiensituation. Noch läuft nicht alles rund. Aber der Anfang ist gemacht [siehe]

Sophia Härtel aus Markersbach hat ein Jahr in Namibia gelebt und dort einen entwicklungspolitischen Freiwilligendienst geleistet. Lesen Sie ihren Bericht mit einigen Highlights ihres Dienstes [siehe]

Schon seit einiger Zeit suchte die stark wachsende Gemeinde in Pogradec/Albanien vergeblich nach einem geeigneten Grundstück für einen Kirchenbau. Nun wurde der Gemeinde das Haus, das eigentlich nur provisorisch angemietet war, zum Kauf angeboten [siehe]

Italienische Methodisten engagieren sich beim Wiederaufbau der in Italien vom Erdbeben betroffenen Region. Die EmK-Weltmission unterstützt sie dabei [siehe]

Inmitten von Verzweiflung und Chaos kommen Christen in der syrischen Stadt Aleppo zusammen, um Gott anzubeten und Gottesdienste zu feiern. SAT-7 besuchte im Juni 2016 Aleppo und sah, wie fest die Christen in Aleppo an ihrem Glauben festhalten und wie sehr sie unsere Gebete benötigen [siehe]

Der Süden der USA ist von Wassermassen überflutet. Auch methodistische Gemeinden sind betroffen. EmK-Bischöfin Cynthia Fierro Harvey bittet um Hilfe [siehe]

Die EmK war vom 9. bis 12. August im »Haus Höhenblick« in Braunfels in echter Connexio zu erleben. Spendengelder, die bei der Flüchtlingshilfe der EmK-Weltmission gesammelt wurden, konnten eingesetzt werden, um Farsi-Sprechenden verschiedener EmK-Gemeinden die Teilnahme an einer Kurzfreizeit zu ermöglichen [siehe]

Wie EmK-Gemeinden in Deutschland mit Flüchtlingen arbeiten, zeigt ein für die Britische Methodistische Kirche erstelltes Video jetzt auch auf Deutsch [siehe]

Vor der Ausreise von Freiwilligen steht eine intensive Vorbereitung, die in diesem Jahr aus Termingründen bei verschiedenen Entsendeorganisationen stattfinden musste. Hier zwei Berichte aus verschiedenen Seminaren [siehe]

Die Krankheit HIV/Aids war ein ganz wichtiges Anliegen unserer ehemaligen Missionare Birgit und Dr. Dietmar Ziegler. Unter ihrer Regie entstanden vor 13 Jahren die ersten Selbsthilfegruppen in der Gegend von Maua/Kenia [siehe]

Bei unserer Reise zur EmK in Nigeria konnten wir auch die vor zwei Jahren eröffnete »Ethel Johnson Comprehensive School« besuchen [siehe]

Diakonisse Elisabeth Vöhringer, die lange Jahre als Missionarin in Japan aktiv war, ist im Alter von 90 Jahren verstorben [siehe]

Beifall und Wortwechsel mit Bischöfen sowie laute und gebetsstille Gottesdienste – Bischöfin Wenner berichtet von der Generalkonferenz in Brasilien [siehe]

Am Samstag, 16. Juli 2016, fand der 9. Lauf für das Leben in Pforzheim statt. Über 1.500 Teilnehmende sind dabei zusammen über 17.000 Kilometer gelaufen. Das Ziel dieses Sponsorenlaufes war die Unterstützung der Arbeit der EmK in Sierra Leone [siehe]

Viele Kinder in Swasiland haben nicht nur im Bauch echte Hungergefühle und Durst nach sauberem Trinkwasser – sie haben Bildungshunger und Wissensdurst! Mit eigenem Wissen und einer guten Bildung haben sie die Möglichkeit, besser für sich (und ihre Familie) zu sorgen [siehe]

Das Motto unserer Weihnachtsaktion 2015 war ja »Hoffnung pflanzen« – durch das Pflanzen von Tausenden von Bäumen in Nigeria wollen wir einen Beitrag leisten, um das Klima zu verbessern, um Arbeitsplätze und Einkommen zu schaffen, damit die junge Generation später Früchte ernten und Bauholz nutzen kann [siehe]

Nein, nicht wegen des Gewinns eines Fußballspieles. Aber die erste Schule in dieser Gegend war vor allem den Frauen genug Anlass, um uns mit einem überschwänglichen Jubelgesang und Tanz zu empfangen [siehe]

Nach drei Monaten Heimaturlaub sind Renate und Claus Härtner nach Cambine/Mosambik zurückgekehrt. Hier blicken sie noch einmal auf die Zeit in Deutschland zurück [siehe]

Am Konferenzsonntag der Süddeutschen Jährlichen Konferenz wurden Olav und Christine Schmidt durch Bischöfin Rosemarie Wenner in ihren kommenden Dienst in der EmK in Malawi ausgesandt und dafür gesegnet. [siehe]

Die Zeit in Malawi neigt sich für Familie Schmiegel dem Ende zu. Im Juli 2016 werden sie nach viereinhalb sehr ereignisreichen Jahren nach Deutschland zurückkehren. In ihrem letzten Bericht geht es deshalb auch um eine allgemeine Reflexion über die Erfahrungen und ihre Arbeit in Malawi. [siehe]

SAT-7 feiert 20 Jahre christliches Satellitenfernsehen von und für Menschen des Mittleren Ostens und Nordafrika [siehe]

Fröhliches Kinderlachen ist vom Kirchenhof der »Casa de la Amistad« (Haus der Freundschaft) zu hören. Seit 1920 betreibt die methodistische Gemeinde im Stadtviertel Cerro in Montevideo einen Kindergarten [siehe]

Am 8. Mai 2016 wurde mit einem lebendigen Familiengottesdienst das diesjährige Projekt Kinder helfen Kindern unter dem Titel »Bildungshunger & Wissensdurst« in Wangen im Allgäu eröffnet. Junge und junggebliebene Gottesdienstbesucher ließen sich auf eine Reise ins das zweitkleinste Land Afrikas, nämlich nach Swasiland ein [siehe]

Beim Besuch des indigenen Volkes der Tremembé im Nordosten Brasiliens berichtet Dijé, die zum Leitungskreis der Tremembé gehört, über Erfolge und Herausforderungen ihres Volkes [siehe]

Bei einem Besuch im Nordosten von Brasilien konnte sich Missionssekretär Frank Aichele vom Fortschritt beim Bau neuer Wasserzisternen überzeugen. [siehe]

Am Freitag, den 22. April fand ein bewaffneter Überfall auf das Dorf Didango im Bundesstaat Taraba, Nigeria statt. Bischof John Wesley Yohanna bittet darum, für die betroffenen Personen zu beten [siehe]

Zum Osterfest 2016 konnte endlich in Jaiama die neue Glocke eingeweiht werden. Aufgrund der Ebola-Epidemie musste die EmK-Gemeinde zwei Jahre darauf warten. [siehe]

Nach dem schweren Erdbeben in Ecuador am Samstagabend (Ortszeit) ist die Soforthilfe der Diakonie Katastrophenhilfe angelaufen. [siehe]

Wie man eine Laus packt und was das mit Missionspartnerschaft zu tun hat, erklärte George Wilson aus Liberia bei der Frühjahrssitzung der Weltmission [siehe]

Leonie Mockler ist im September 2015 als Freiwillige der EmK-Weltmission über das weltwärts-Programm nach Blantyre, Malawi ausgereist und arbeitet dort im Modell-Kindergarten der EmK mit [siehe]

Mit großem Engagement hat die Kommission Mission und internationale kirchliche Zusammenarbeit der Norddeutschen Jährlichen Konferenz (NJK) eine Arbeitshilfe zum Thema »Menschenhandel heute« zusammengestellt [siehe]

Am ersten Aprilwochenende haben sich acht Freiwillige auf ihren Einsatz im Sommer vorbereitet. Unterstützt wurde das Team des Missionsbüros auch durch zwei Ehemalige [siehe]

Kindergärten sind ein wichtiger Zweig der Arbeit der EmK in Malawi. Um die Qualität der inzwischen 22 Einrichtungen zu verbessern, wurde unter Anleitung unserer Missionarin Inke Johannsen vor einigen Jahren das Konzept des Modell-Kindergartens in Blantyre zur Ausbildung aller in den Kindergärten tätiger Frauen ins Leben gerufen [siehe]

Unter dem Motto »Einander helfen - von einander lernen« steht die neue Projektliste des Fonds Mission in Europa. Auf 32 Seiten finden sie eine Fülle von interessanten und aktuellen Informationen [siehe]

Seit sieben Jahren bildet Ziome Gloria Nkhoma Frauen aus Mzuzu (Malawi) zu Schneiderinnen aus. [siehe]

In diesem Jahr feiert die Portugiesische Methodistenkirche ihr 145-jähriges Bestehen. Sie ist eine kleine Minderheitskirche in einem Land, in dem die Römisch-katholische Kirche die mit Abstand größte Religionsgemeinschaft darstellt. Aber sie ist eine Kirche, die durch ihr Zeugnis und ihren Dienst segensreiche Auswirkungen auf das Leben vieler Menschen hat [siehe]

Rebecca Streit aus Weinstadt leistet zurzeit einen entwicklungspolitischen Freiwilligendienst in Windhoek, Namibia. Sie arbeitet dort in zwei Kindergärten der Methodistischen Kirche im Südlichen Afrika. Sie berichtet von ihren Aufgaben und Erfahrungen [siehe]

Athiru Gaiti ist ein kleiner Ort, ca. fünf Kilometer von Maua/Kenia entfernt. Auf Initiative des Maua Methodist Hospital mit seiner hervorragenden Arbeit mit und für HIV/Aids-Infizierte, werden in der Vorschule von Athiru Gaiti auch Waisenkinder aufgenommen, die ihre Eltern durch Aids verloren haben [siehe]

Zum Missionssonntag der EmK Weissach am 21. Februar konnte die Gemeinde den einzigen deutschen Mitarbeiter von SAT-7 auf Zypern, Paulus Hieber, begrüßen [siehe]

Das Studio des christlichen Fernsehsenders SAT-7 in Kairo kann seine Arbeit wieder voll aufnehmen [siehe]

In ihrem weltwärts-Freiwilligendienst arbeitet Verena Glück für ein Jahr im Epworth Children’s Village in Johannesburg, Südafrika, mit. In einem Interview berichtet sie über ihre Erfahrungen [siehe]

Seit Anfang Februar lebt Familie Janietz nun in Sierra Leone. Für den guten Start sind sie sehr dankbar. Lesen Sie ihren ersten Bericht

Die jährliche »Nacht der Kirchen« ist ein besonderer Anlass im Kalender von Tschechiens Tourismus: Es wird erwartet, dass am 10. Juni 2016 mehr als 1.400 Kirchen und Kapellen des Landes ihre Türen öffnen werden, um Besucherinnen und Besuchern die Möglichkeit zu geben, ein vielseitiges Abendprogramm zu erleben [siehe]

Durch die vielen Spenden für die Weihnachtsaktion »Hoffnung pflanzen« können in Nigeria in den nächsten Jahren viele Tausend Bäume gepflanzt werden. Ein Effekt dieser Aktion ist die Verbesserung des Klimas, da jeder Baum im Jahr ca. 12,5 kg CO2 aufnimmt [siehe]

Anna-Maria Müller aus Grünhain im Erzgebirge leistet zurzeit einen entwicklungspolitischen Freiwilligendienst in Montevideo, Uruguay. In einem Kindergarten erlebt sie, was Kinder wirklich brauchen.Lesen Sie ihren Bericht [siehe]

Nach dem Ende der akuten Ebola-Epidemie im Sommer 2015 konnte das Projekt »Eine hellere Zukunft für Kinder« (BFC) in Buchanan, Liberia, seine Aufgabe zur Ausbildung von über 250 Jugendlichen wieder aufnehmen [siehe]

Seit September 2014 findet in der Gemeinde in Zomba/Malawi regelmäßig ein Training zum Thema »Kindergottesdienst « statt. Hierzu trifft sich an einem Nachmittag in der Woche eine kleine Gruppe von Erwachsenen, die an der »Arbeit mit Kindern« innerhalb der Gemeinde interessiert sind [siehe]

Pearl Moroasui ist die Aids-Koordinatorin der Methodistischen Kirche im Südlichen Afrika (MCSA). Im Interview mit Missionssekretär Frank Aichele erläutert sie die Entwicklungen in diesem Bereich [siehe]

Von Sonntag bis Donnerstag (24. bis 28. Januar) trafen sich über 60 Mitarbeiter von internationalen und Migrantengemeinden aus ganz Europa im hessischen Braunfels [siehe]

Solch einen Empfang erlebt man nicht täglich! Als das Tor der neuen Umfassungsmauer des Ausbildungszentrums Konomusu in Koidu, Sierra Leone, aufgemacht wird und wir in den Hof fahren, beginnen 150 Mädchen zu singen und zu klatschen [siehe]

Ein sehr wichtiges Anliegen für die Evangelisch-methodistische Kirche in Sierra Leone unter der Leitung von Bischof John Yambasu ist die Ausbreitung der guten Nachricht auch in ländlichen Gegenden, in denen die EmK bisher nicht oder nur wenig vertreten war [siehe]

Seit gut einem Jahr gibt es die neue Gemeindearbeit in Elbasan. Die Stadt liegt im Zentrum von Albanien in einem eigentlich fruchtbaren Tal. Doch durch die Schwerindustrie wurde in der kommunistischen Zeit die Umwelt von Elbasan nachhaltig verseucht [siehe]

Seit Januar 2015 arbeitet Paulo da Cunha als Dozent am Theologischen Seminar in Cambine, sozusagen als Nachfolger von Maisa Gomes. Zusammen mit seiner Frau Sirlei ist er aus Brasilien nach Mosambik umgezogen. Wir haben die Beiden nach ihren Erfahrungen in der neuen Aufgabe/Umgebung befragt [siehe]

Der Flüchtlingshilfsfonds, den die EmK-Weltmission für die EmK in Deutschland aufgebaut hat und verwaltet, konnte in den letzten Monaten 15 Projekte von EmK-Gemeinden mit über 43.000 Euro unterstützen [siehe]

Melanie und Jan-Ulric Janietz reisen am 30. Januar mit ihren beiden Kindern nach Sierra Leone aus. Melanie wird dort Aufklärungsarbeit im Bereich der Schulen entwickeln. Jan-Ulric wird, sobald es die familiäre Situation zulässt, als Krankenpfleger im Gesundheitsbereich eingesetzt werden [siehe]

Unsere Weihnachtsaktion 2015 »Hoffnung pflanzen« hat bisher zu vielen positiven und interessanten Rückmeldungen geführt.  [siehe]

Die Aktion »Kinder helfen Kindern« 2014/2015 beschäftigte sich mit der Frage der Wasserversorgung im trockenen Nordosten von Brasilien. Durch den Bau von Zisternen soll Familien eine gesicherte Wasserversorgung garantiert werden [siehe]

Seit einigen Jahren bietet die EmK in Liberia gehörlosen Kindern und Jugendlichen eine Grundschulausbildung in der Hauptstadt Monrovia und seit wenigen Jahren auch in der Stadt Kakata an. Diese Projekte werden von David Worlobah liebevoll geleitet [siehe]

Neustart in der Schreinerei in Cambine: Nach der Renovierung kann die Produktion wieder beginnen. [siehe]