Sie sind hier: Länder > Mosambik > Berichte aus Mosambik > 

Onlinespende HelpDirect

jetzt online spenden

Mehr zum Thema

Wiederaufbauhilfe für Cambine nötig [siehe]

Zyklon »Dineo« führt zu Verwüstungen in Mosambik [siehe]

18.04.2017

Wieder "Bedacht" – neues aus Cambine

Die Wiederaufbauarbeiten in der Missionsstation Cambine machen große Fortschritte. Unter der Aufsicht unseres Missionars Claus Härtner konnten zum Beispiel im Waisenhaus Carolyn Belshe zwei der beschädigten Häuser neu bedacht werden.

Sowohl eines der Wohnhäuser als auch das zentrale Gemeinschaftshaus - in dem gegessen und gelernt wird und der Fernsehraum untergebracht ist – sind nun bald wieder nutzbar. Angesichts der auf den Bildern zu sehenden Sturm-Schäden eine sehr positive Entwicklung. Die Weltmission und die Freunde in Mosambik danken sehr herzlich für alle Unterstützung.

Ein tropischer Wirbelsturm ist am 15. Februar mit Windgeschwindigkeiten von mehr als 200 Stundenkilometern über Mosambik gezogen. Das Zentrum der Verwüstungen lag in der Provinz Inhambane, wo sich auch die Missionsstation Cambine befindet. Dort wurden etliche Dächer fortgerissen. Personen kamen in Cambine nicht zu Schaden.

Claus Härtner hat einige aktuelle Fotos geschickt, die den Wiederaufbau zeigen

Das Gemeinschaftshaus nach der Zerstörung
So sieht das Gemeinschaftshau jetzt aus
Das Schlafhaus für die Jungen, nach der Zerstörung
Das Schlafhaus nach dem Wiederaufbau