Sie sind hier: Förderbereiche > Förderbereich Gesundheit > 

Onlinespende HelpDirect

jetzt online spenden

Projektinfo Förderbereich Gesundheit

Die EmK-Weltmission unterstützt eine große Zahl von Gesundheitsprojekten. Wir stellen Ihnen hier beispielhaft drei unterschiedliche Projekte aus verschiedenen Ländern vor [siehe]

Palliativversorgung in Maua, Kenia

Am Methodistischen Krankenhaus in Maua hat sich die Palliativversorgung aus der HIV-/AIDS-Arbeit entwickelt. Lesen Sie die neue Projektinfo [siehe]

Projektinfo zum Ziegler-Aids-Fonds

Ausführliche Informationen zum Ziegler-Aids-Fonds [siehe]

Thema HIV/Aids:

Der Kampf der methodistischen Kirche in Südafrika gegen HIV/Aids [siehe]

5002 Förderbereich Gesundheit

Der Kampf gegen Krankheiten und der Einsatz für Gesundheit gehören zu den Prioritäten der weltweiten EmK. Durch Ihre Spende mit dem Verwendungszweck "Gesundheit" unterstützen Sie z.B. die folgenden Projekte:

Schwerpunkt: Der Kampf gegen HIV/AIDS

7310 | Ziegler-Aids-Fonds

Weitere Informationen zum Ziegler-Aids-Fonds [siehe]

Aus Ihren Spenden für den Ziegler-AIDS-Fonds finanzieren wir die unten genannten HIV/AIDS-Projekte in Afrika

In Kenia:

5126 | Regionale HIV/AIDS-Arbeit rund um Maua

Vorbeugung und Aufklärung, Hilfe für Betroffene und Entstigmatisierung durch regionale Arbeit nah an den Menschen. [siehe] [und]

Unsere Unterstützung in 2017: 23.000 Euro

 

In Liberia:

4743 | HIV/Aids-Workshops für Jugendliche

Zweiwöchige Workshops unter Leitung von Clarence Benson, in denen Jugendliche über HIV/Aids aufgeklärt werden.

Unsere Unterstützung 2017: 7.500 Euro

In Malawi

4830 | Kirchliche HIV/AIDS-Arbeit

Die EmK in Malawi unterhält zahlreiche HIV/Aids-Projekte, um aufzuklären und zu helfen. Unser Beitrag ist eine Gehaltsunterstützung für den Koordinator der Projekte, Chancy Alfred Nthowela [siehe]

Unsere Unterstützung 2017: 2.500 Euro

In Sierra Leone

4407 | HIV/AIDS-Workshops für Jugendliche

Aufklärung, Vorbeugung, Schulung über HIV/AIDS für Jugendliche aus den Schulen und Gemeinden Sierra Leones [siehe]

Unsere Unterstützung 2017: 7.500 Euro

4410 | Gesundheitszentrum Jaiama

Gehaltszahlungen für die einheimischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gesundheitszentrums, darunter auch eine qualifizierte Hebamme. [siehe] und [siehe]

Unsere Unterstützung 2017: 22.000 Euro

4412 | Arztausbildung Bassi Koroma

Bassie Koroma studiert weiterhin Medizin in Freetown und möchte nach Abschluss des Studiums nach Jaiama zurückkehren, um dort als Arzt zu arbeiten

Unsere Unterstützung 2017: 1.500 Euro

4415 | Projektkonto Melanie und Jan-Ulric Janietz

Melanie und Jan-Ulric Janietz wohnen seit Anfang 2016 mit ihren beiden Kindern in Sierra Leone. Melanie ist in der Fortbildung und Aufklärungsarbeit für Lehrer*innen und Schüler*innen tätig. Jan-Ulric wird als ausgebildeter Krankenpfleger im Gesundheitsbereich eingesetzt.

Personal- und Projektkosten 2017: 60.000 Euro

4462 | Neue Krankenschwestern

Wir unterstützen die Ausbildung von dringend benötigten, neuen Krankenschwestern für die Kliniken und Krankenhäuser der Kirche. [siehe]

Unsere Unterstützung 2017: 3.000 Euro

In Südafrika

7325 | HIV/Aids-Waisen in Soweto

In einer methodistischen Gemeinde in Soweto entstand »Ikageng« als eine eigenständige Selbsthilfe-Organisation. Sie unterstützt Kinder und Jugendliche, die ihre Eltern durch HIV/Aids verloren haben, und nun in ihren Häusern und Hütten versuchen, ihr Leben selbst zu gestalten. [siehe]

Unsere Unterstützung 2017: 10.000 Euro

5200 | Gehaltsunterstützung für die HIV/Aids-Koordinatorin

Pearl Moroasui koordiniert die regionalen HIV/Aids-Projekte der methodistischen Gemeinden im gesamten Süden Afrikas. [siehe]

Unsere Unterstützung 2017: 20.000 Euro

5006 | Diakoniewerke unterstützen Krankenhäuser

Partnerschaften unterhalten:

  • Bethanien Chemnitz mit Ganta/Liberia,
  • Bethesda Wuppertal mit Maua/Kenia
  • und Martha-Maria Nürnberg mit Chicuque/Mosambik.

Unter anderem durch Personalfortbildung und -austausch, Planungshilfe, Geräte- und Medikamentenunterstützung wird den Partnerkrankenhäusern geholfen.

5999 | Katastrophenhilfe

Die EmK-Weltmission unterhält einen Fonds für Katastrophenhilfe um im Bedarfsfall schnell und unbürokratisch zu helfen. Unsere Partner sind dabei die Diakonie Katastrophenhilfe und das internationale Hilfswerk der EmK, UMCOR