Sie sind hier: Service > Freiwilligendienst > Einsatzplätze > 

Onlinespende HelpDirect

jetzt online spenden

Downloads (PDF)

Erstinformationen für Interessierte [siehe]

Bewerbungsformular für »weltwärts«-Platz [siehe]

Einsatzfelder und Einsatzländer

Für den entwicklungspolitischen Freiwilligendienst stehen derzeit acht Einsatzplätze (EP) in Projekten unserer Partner- bzw. Aufnahmeorganisationen in vier Ländern zur Verfügung:

Malawi – Blantyre

  • Modellkindergarten der EmK

Der Kindergarten der methodistischen Kirche bietet Kindern aus der Umgebung frühkindliche Förderung und betreutes Spielen an. Sechs ausgebildete Kindergärtner*innen betreuen die Kinder. Der Kindergarten dient als Ausbildungskindergarten für Erzieher*innen aus dem ganzen Land.

Ihre Aufgaben: Assistenz im Modellkindergarten – Unterstützung bei allen im Alltag anfallenden Arbeiten – eigene Angebote insbesondere Sportangebote, kreative Angebote und gezielte Einzelförderung für Kinder mit Sprach- und/oder Lernschwierigkeiten.

Namibia – Windhoek

  • Kindergärten (2 Einsatzplätze)

Seit vielen Jahren bietet die methodistische Gemeinde in Windhoek in seinen beiden Kindergärten Kindern aus verschiedenen Schichten der Bevölkerung Betreuung und Bildungsmöglichkeiten an. Trinity Pre-School im Township Katutura bietet 30 Kindern aus armen Familien die staatlich geforderte Vorschulbildung. Central Pre-School im Stadtzentrum von Windhoek wendet sich primär an Kinder von Menschen, die im Zentrum arbeiten. Die Möglichkeit, in der Nähe des Arbeitsplatzes der Eltern eine Pre-School zu finden bedeutet für viele Mütter die einzige Chance, überhaupt berufstätig sein zu können.

Ihre Aufgaben: Unterstützung der hauptamtlichen Lehrerinnen und Lehrer in ihrer Arbeit – spielerische Förderung der Kinder – Vermittlung kognitiver sowie sozialer Fähigkeiten und Kenntnisse – individuelle Unterstützung für Kinder mit Lernproblemen.

Südafrika – Germiston

  • Kinderheim in Germiston (2 EP)

Epworth bemüht sich um die Verbesserung der Lebensbedingungen von Kindern in extremen Notlagen. Die Einrichtung nimmt Kinder auf, die kurzfristig Fürsorge und Schutz benötigen. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der Vorbereitung der Kinder/Jugendlichen auf ein Leben jenseits der Einrichtung. Wesentlich für die Programmgestaltung ist die Überzeugung, dass alle Kinder, unabhängig von ihrer Herkunft das Recht auf ein beschützendes Umfeld und gute Bildung haben, damit sie zu fähigen, aktiven und verantwortungsbewussten Bürgern heranwachsen können. Folglich haben alle Kinder ein Recht auf Glück, Hoffnung und Respekt.

Ihre Aufgaben: Mitarbeit in einer Familiengruppe des Kinderheims mit ca. 15 Kindern und Jugendlichen Hilfe bei häuslichen Aufgaben, Unterstützung bei Hausaufgaben Spielen mit den Kindern, Betreuung bei Ausflügen.

Uruguay – Montevideo

  • Kinderheim »Hogar Amanecer«

Die methodistische Kirche in Uruguay und die Evangelische Kirche am Rio de la Plata unterhalten in Montevideo das Kinderheim. Ziel dieser Einrichtung ist es, Kinder, die durch richterlichen Beschluss in das Heim eingewiesen wurden, zu unterstützen und in ihrer Entwicklung zu fördern. Parallel wird mit den Familien gearbeitet, damit sie ihre Kinder wieder aufnehmen können.

Ihre Aufgaben: Betreuung der Kinder und Jugendlichen im Tagesablauf – Begleitung zu Terminen – Hausaufgabenhilfe – Freizeitgestaltung (spielen, musizieren, basteln etc.).

  • Werkstatt für behinderte Jugendliche in Montevideo – Instituto de Buena Voluntad

Das Werkstätten-Zentrum bietet behinderten Jugendlichen verschiedene Ausbildungsmöglichkeiten: Alphabetisierungswerkstatt, bildnerisches Gestalten, Schreinerei, Kochen und Backen, Kommunikation, Schneiderei, Gemüseanbau und Gartenbau, Informatik, Friseur. Ein weiterer Workshop bereitet die jungen Menschen auf ein selbständiges Leben vor, indem z.B. der Umgang mit Geld, einkaufen, die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel etc. praktisch eingeübt werden. Ziel ist es, benachteiligte junge Menschen in ihrer Entwicklung zu fördern und ihre gesellschaftliche Integration verbessern.

Ihre Aufgaben: Betreuung der Jugendlichen – Hilfestellung bei einfachen Arbeiten in der Werkstatt – persönliche Unterstützung einzelner Workshop-Teilnehmer*innen.

  • Kindergarten »Casa de la Amistad«

Im Kindergarten Casa de la Amistad (Haus der Freundschaft) werden über 50 Kinder im Alter von 2-3 Jahren gefördert; darüber hinaus erfolgt mehrmals in der Woche die Frühförderung von ca. 70 Kindern unter 2 Jahren. Die Mehrheit der Kinder kommt aus armen Verhältnissen und einfachen Arbeiterfamilien. Insgesamt werden 120 Familien durch die Arbeit der Einrichtung unterstützt, die für die Familien kostenlos ist. Die Einrichtung bemüht sich um die ganzheitliche Entwicklung der Kinder und um die Stärkung der Eltern-Kind-Beziehung.

Ihre Aufgaben: Unterstützung der Lehrkräfte – persönliche Betreuung der Kinder (spielen, Windeln wechseln, bei den Mahlzeiten helfen, usw.).

Platzvergabe

Bei der Bewerbung können Sie gerne eine Wunsch-Einsatzstelle angeben. Eine endgültige Entscheidung über den Einsatzort kann aber erst nach einem persönlichen Gespräch und nach Absprache mit der Einsatzstelle getroffen werden. Bitte bleiben Sie also offen für unsere Vorschläge!